7 Mittel gegen Regelschmerzen

 7 Rimedi naturali contro i dolori mestrualiDie Zyklus-Tage sind nicht immer einfach. Einige Frauen leiden unter starken Regelschmerzen: starke Unterbauchkrämpfe, Übelkeit und Kopfschmerzen sind die häufigsten Symptome.
Hier stellen wir Ihnen 7 Heilmittel gegen Regelschmerzen vor, falls Sie auf Medikamente verzichten wollen.

1. Entspannende Massagen
Die Zyklustage sind nicht immer ein Spaziergang. Für einige Frauen sind Menstruationsbeschwerden ziemlich unangenehm: starke Unterbauchkrämpfe , Übelkeit und Kopfschmerzen sind die häufigsten Symptome.
Hier sind einige Tipps, um die Zyklustage erträglicher zu machen, ohne unbedingt Medikamente einnehmen zu müssen.

2. Ernährung kontrollieren
Bevorzugen Sie eine entzündungshemmende Ernährung, reich an Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Zu empfehlen sind auch Fisch und Leinsamen.
Nützlich können auch Vitaminpräparate, Zink und Magnesium sein. Zur Linderung der Bauchkrämpfe empfehlen wir Salbei- Heidelbeer- oder Kamilletee. Vermeiden Sie Snacks und Süßes, weil diese Kopfschmerzen oder Krämpfe eventuell verstärken können.

3. Wasser trinken
Viele Zyklusprobleme hängen mit typischen Wassereinlagerungen zusammen. Um diese zu verhindern, hier der einfachste Tipp: Trinken Sie viel Wasser.

4. Körperliche Aktivität
Leichte körperliche Aktivität in den Tagen vor Zyklusbeginn, kann eventuelle Regelbeschwerden lindern.
Ideal sind Streching- Übungen für den unteren Rücken und den Bauch in den Tagen vor Zyklusbeginn. Passen Sie dabei auf die richtige Atemtechnik auf. Hervorragend auch Yoga, Pilates und Entspannungstechniken.

5. Heißes Bad mit Salz
Ein warmes Bad hilft Muskeln und Kopf zu entspannen.
Bereiten Sie sich ein heißes Bad zum Entspannen vor. Geben Sie 100 Gramm grobes Salz und 5 Tropfen ätherisches Lavendelöl dazu.

6. Magnesium
Magnesium beruhigt das Nervensystem und lindert Stress, Schlaflosigkeit und Reizbarkeit. Magnesium wirkt krampflösend und hilft bei Bauch-und Rückenkrämpfen.
Falls Sie kein Magnesiumpräparat einnehmen wollen, empfehlen wir Ihnen magnesiumreiche Lebensmittel, wie Bananen, Getreide, Nüsse, Mandeln, Erbsen und Bohnen.

7. Wärme
Wärme wirkt schmerzlindernd und beruhigend. Die Muskeln entspannen sich und die Krämpfe lassen nach.
Falls Sie die klassische Wärmflasche unbequem finden oder falls Sie eine langandauernde Tiefenwärme vorziehen, empfehlen wir Ihnen die Multi-Funktions-Wärmepads von ThermoTherapy